user_mobilelogo

Trainingszeiten Jugend

Montag
17.45-19.15 Uhr
Turnhalle Petermoos Buchs

Training nur für "Fördergruppe".

Freitag
18.30-20.00 Uhr
Turnhalle Petermoos Buchs

Alle Junioren 8-18 Jahre.
Alle Stärkeklassen.

Bitte spätestens 5 Minuten vor Trainingsbeginn in der Halle sein.

Kein Training Junioren

14. Juli - 18. Aug. 2019
Sommerferien

Mo 9. Sept. 2019
Knabenschiessen

6. - 20. Oktober 2019
Herbstferien

19. Dez. - 5. Jan. 2020
Weihnachtsferien

 

J+S Coach


Miriam Cano

 
Verantwortliche
Jugendtraining TTC Buchs


T 078 752 41 21

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere J+S-Trainer

Sponsor Nachwuchs

🚀 Raketen los!

Vor der langen Ferienpause ging es nochmal rund in der Trainingshalle. Beim Sommerplausch konnten die Junioren Punkte sammeln, indem sie in einem Parcours Geschicklichkeit zeigten, mit verschiedenen Bällen ihre Treffsicherheit und ihr Ballgefühl bewiesen und auf verschiedenen (präparierten) Tischen Reaktionsgeschwindigkeit demonstrierten. Die meisten Punkte holte sich dabei Julian. Es ging aber niemand leer aus: zum Abschluss gab's für alle eine Rakete.

Wir wünschen allen Junioren und ihren Familien erholsame Sommerferien und freuen uns, euch alle im August wieder zu sehen ☀️

 

‹12.07.2019 miri›

Volle Konzentration bis zum Schluss

Die 10 Teilnehmer des Fördertrainings zeigten sich auch im letzten Training vor den Sommerferien top motiviert. Nach dem Einspielen startete das Turnier im Schoch-Modus, bei dem die Paarungen jeweils zugelost werden. Nach sieben Runden und abschliessenden Platzierungsspielen, geht Jannick als Sieger in die Ferien.

 

‹08.07.2019 miri›

Cooler Event trotz heisser Temperaturen

Fast 20 Kinder und Eltern nahmen dieses Jahr am Sommer-Event teil, der wieder von der ZKB unterstützt . Im kühlen Schützenhaus erklärten die J+S Leiter Dominic, Miriam und Nico den Teilnehmenden das Programm: Parcours, Abkühlung, Schnitzeljagd und Grillieren.

Nachdem sich alle erstmal am Kühlschrank bedient und den ersten Durst gestillt haben, wurden vier Gruppen gebildet und der Parcours konnte starten. An vier Posten konnten Punkte gesammelt werden. Beim Dart gab es für das Treffen der Ballone extra Punkte. Familie Schlaginhaufen zeigte sich dabei äusserst treffsicher. Drinnen war beim Montagsmaler zeichnerisches Geschick gefragt. An einer Tafel mussten die Teilnehmenden vorgegebene Begriffe zeichnen und erraten. In Jonas scheint dafür ein Talent zu schlummern: seine Gruppe erriet ganze 18 von ihm gezeichnete Begriffe. Unter dem Schatten eines Sonnenschirms stand unser Mini-Tisch. Hier galt es, mit kleinen Tischtennis-Schlägern den Ball in die Becher zu schiessen. Die beiden Junioren Christian und Jonas erspielten ihren Teams dabei je 30 Punkte. Den Abschluss bildete ein kurzes Quiz, bei dem Ingrid ihrer Gruppe die volle Punktzahl bescherte.

Während sich die meisten Eltern im Schützenhaus oder im Schatten eines Baumes vom ersten Teil des Nachmittags erholten, drehten die Kinder (und Dominic) richtig auf. Mit Wasserballonen und einem Rasensprenger ging es auf in die Wasserschlacht. Nach kurzer Zeit waren alle patschnass, wenn auch die Shirts an der Sonne schnell wieder trockneten. Für weitere Abkühlung sorgten schliesslich auch noch Glacés - da waren dann auch die Eltern wieder mit von der Partie.

Erfrischt ging es an den zweiten sportlichen Teil, die Schnitzeljagd. Im nahen Umkreis mussten vier Schatzboxen gefunden und kleine Rätsel gelöst werden. Den Hinweis zum nächsten Posten gab es jeweils in Form eines Polaroid-Fotos. Alle Gruppen fanden die versteckten Tischtennis-Bälle.

Anschliessend an die Rangverkündigung (siehe unten) wurde der Grill angeheizt. Jung und Alt liessen den Tag gemütlich bei Chips, Salat und Würsten ausklingen.

Übrigens, hier geht es zu den → Fotos.

Rangliste

  1. Daniela, Levin, Roger, Yanis (187 Punkte)
  2. Jonas, Mathis, Patrick, Raphael (164 Punkte)
  3. Ingrid, Jannick, Mikel (142 Punkte)
  4. Andrea, Christian, Miriam, Rafael (127 Punkte)

‹01.07.2019 miri›

Cooling Break im Jugendtraining

Während dem Sport Wasser zu trinken ist immer wichtig. Bei gefühlten 30°C in der PEMO Arena erst recht! Daher gab es im letzten Training alle 20 Minuten einen Cooling Break, eine (verordnete) Trinkpause. So konnten sich die Nachwuchsspieler (und Trainer) mit kühlem Wasser versorgen.

 

‹28.06.2019 miri›

 

‹16.4.2019 rv›



Grufties haben den längeren Atem

Etwas nass vom strömenden Regen draussen trafen sich die Nachwuchsspieler mit ihren Familien, einige Aktivspieler sowie die Jugendtrainer am Samstagmorgen in der warmen Pemo-Arena. Nach einem kurzen Einspielen teilten sich die Anwesenden auf: Eltern und Aktive bildeten das Team Grufties, die Trainer taten sich mit den Junioren zusammen. Gespielt wurde 3 x 20min mit jeweils vier Feldspielern. Die Tore hüteten Achim für die Grufties und Sacha für die Junioren.

Bereits nach drei Minuten eröffnete Jonas die Torjagd. Das konnten die Grufties nicht auf sich sitzen lassen. Nachdem Sacha einige Glanzparaden zeigte, trafen die Gäste gleich zwei Mal in zwei Minuten. Die Junioren bewiesen jedoch Biss und nahmen die angreifenden Grufties teilweise zu zweit in die Mangel. Dennoch fand das Spiel vornehmlich in der Junioren-Hälfte statt und bald folgte ein Gegentor dem anderen. Beim Stand von 2:6 eilten Thomas und Nico den Junioren zu Hilfe und verkürzten den Spielstand auf 5:6.

Nach der ersten Trinkpause starteten die Heimspieler fulminant ins zweite Drittel. Wieder war es Jonas, dessen Schuss kurz nach Anpfiff im gegnerischen Tor landete – Achim war zwar noch dran, der Ball rutschte ihm jedoch knapp unter der Hand durch. Nach einem weiteren Treffer von Raphael, feierten die Junioren ihre zwischenzeitliche Führung. Diese Freude hielt jedoch nicht lange an. Der Spielfluss und die langen Ballbesitze favorisierten die Grufties, sodass es nach einem ziemlich ausgeglichenen zweiten Drittel mit dem Stand von 8:8 in die Pause ging.

Bei den Junioren machte sich Müdigkeit breit. Obwohl einige deutlich am Ende ihrer Kondition und Konzentration zu sein schienen, kämpften sie aber tapfer weiter. Die Zeit nagte aber auch an den Kräften Grufties, die im letzten Drittel zunehmend auf (energiesparendere) Distanzschüsse setzten – und auch einige davon im Tor versenkten. Charlotte gelang drei Minuten vor Schluss ein sehenswerter Weitschuss aus über 5 Metern Entfernung. Schlussendlich hatten die Grufties den längeren Atem, sodass sie das Spiel mit 9:15 für sich entscheiden konnten.

Trotz der empfindlichen Niederlage blieb die Stimmung aber weiter ausgelassen. Gemeinsam sassen Junioren, Eltern, Aktive und Trainer im Anschluss beim Pasta-Plausch zusammen und liessen den Vormittag so ausklingen.

 

Junioren: Jonas, Raphael, Sacha, Salomé, Julian, Deborah, Robin, Thomas S., Nico

Grufties: Patrick, Stephan, Thomas G., Barbara, Thomas H., Fabio, Charlotte, Achim

 

Fotos


‹27.10.2018 Miri›


Das etwas kürzere Training am Montag ist bis auf Weiteres den Junioren aus der Fördergruppe vorenthalten. Ziele für diese Trainingsgruppe sind die Festigung und das Fine-Tuning der Tischtennisschläge sowie eine optimierte, individuelle Förderung der Jugendspieler. Die betreffenden Nachwuchsspieler werden durch die Trainer selektioniert.

Kriterien für die Nomination:

  1. Disziplin und Motivation im Training
  2. Talent
  3. Spielstärke

Die Fördergruppe bleibt jeweils über ein paar Wochen fix bestehen. Anschliessend wird die Selektion durch die Trainer neu vorgenommen.

Für die übrigen Nachwuchsspieler findet das Training weiterhin am Freitag von 18:30 bis 20:00 Uhr statt.