user_mobilelogo

 

Am Samstag, 26. Oktober 2019 trafen sich neun Wagemutige Wanderer um 09:15 Uhr an der Talstation der Mostelbergbahn in Sattel. Bei nasskaltem und regnerischem Wetter ging die Fahrt mit einer Drehgondelbahn hoch auf den Mostelberg. Leider war die 360 Grad -Sicht durch starken Nebel sehr getrübt. Oben angelangt, stärkten wir uns zuerst mit einem warmen Getränk. Nach der Montur von Regenhose und Regenjacke ging die Wanderung  durch eine nasse, neblige, aber wunderschöne Berglandschaft los. Wir liessen uns die gute Laune durch das Wetter nicht verderben. Vorbei an Schafen, Ziegen und Kühen ging es stetig nach oben. Dies brachte uns "durchtrainierte Sportler" doch auch zum Keuchen. Durch Lücken im Nebel konnte man zwischendurch immer mal wieder einen fantastischen Blick ins Tal geniessen. Gegen Mittag stärkten wir uns nochmals mit heissen Getränken, na ja, da war natürlich auch das eine oder andere Bier dabei. Weiter den Berg hoch, zeigte sich plötzlich die Sonne und tauchte die Landschaft in ein wunderschönes Licht. Alle Herbstfarben kamen wunderbar zur Geltung. So liessen sich natürlich auch die restlichen Kilometer ganz leicht gehen. Nachdem wir den Berg umrundet hatten, entfachte Grillmeister Fabio ein schönes Feuer und wir konnten unseren Hunger mit gebratenen Würsten stillen. Wieder am Ausgangspunkt angelangt, gab es noch eine letzte Stärkung, bevor wir mit der Drehgondelbahn Richtung Tal fuhren. Diesmal mit atemberaubender 360 Grad-Sicht auf den Ägerisee und Umgebung. Ich danke Andi Beloch ganz herzlich für die Organisation dieser tollen Wanderung und hoffe, dass wir dies nächstes Jahr wiederholen können.

zu den Bildern....

Jahresevent + Helferessen im "Gwölb"

Auch 2019 veranstalten wir den TTC Buchs-Jahresevent. Neu kombinieren wir diesen Anlass mit dem Helferessen.

Wir treffen uns am Samstag, 26. Oktober 2019 um 17:00 Uhr im → Restaurant Bergwerk.

Dieses Jahr auf dem Programm: Führung durch das Bergwerk Buchs, Abendessen im "Gwölb", Musik, Spiel und Spass. Achtung: im Bergwerk ist es das ganze Jahr über 9 Grad kühl, also unbedingt entsprechende Kleidung für die Führung anziehen! Gegessen wird dann aber im geheizten Gewölbekeller.

Der Jahresevent ist die Gelegenheit, wo sich Jung und Alt, Aktiv-, Ehren-, Passivmitglieder und Junioren treffen. Wir rechnen mit Dir und freuen uns über Deine → Anmeldung (nur online)Anmeldeschluss ist der 18. Oktober 2019.

Oldie-Trainings



Volles Programm an den Oldie-Abenden: Bist du dabei?

Für unsere Oldie-Treffs möchten wir euch alle zusammentrommeln. Hier treffen sich die alten Hasen und langjährigen Mitglieder des TTC Buchs regelmässig zum Tischtennistraining und anschliessendem Erfahrungsaustausch in der Beiz.

Natürlich sind nicht nur Oldies, sondern alle Mitglieder (Alt und Jung) herzlich eingeladen, mitzumachen! Die Oldie-Abende finden 1x pro Monat während des regulären Trainings im Petermoos statt.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Dir!

Hier die nächsten Termine:

  • Freitag, 27. Sept. 2019
  • Freitag, 25. Okt. 2019
  • Freitag, 15. Nov. 2019
  • Freitag, 13. Dez. 2019
  • Freitag, 24. Jan. 2020
  • Freitag, 28. Feb. 2020
  • Freitag, 3. April 2020
  • Freitag, 24. April 2020

Treffpunkt, jeweils 20.00 Uhr, Petermoos Buchs

Bis bald smile

Noch Fragen? Claudia Belgeri: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

[16.9.2019 · Reto]

 

Topmotivierte Teilnehmer

Trainingslager 2019 in Umag

Auch dieses Jahr reiste wieder eine Gruppe von 8 Spielern der Tischtennisclubs Bülach, Niederhasli und Buchs nach Umag in Kroation.

Während 5 Tagen absolvierten die Teilnehmer einen spannenden Lehrgang, in dem sie ihre Technik verbesserten und die neusten Tipps und Tricks des Tischtennissports lernten. Natürlich kamen aber auch die Ferien und Freizeitaktivitäten nicht zu kurz.

Einen ausführlichen - und sehr lesenswerten - Bericht hat Christophe vom TTC Bülach geschrieben. → Hier geht's lang.

‹9.09.2019 nico›

Da die Senioren-WM in Bordeaux ausgebucht ist, bereits mit grosser Warteliste, haben wir uns beim Bier am Stammtisch für ein neues Projekt begeistert:

Die Senioren EM 2021 in Cardiff (Wales)
vom 21.-27.6.2021.

Cardiff - die kleine Stadt hüllt sich in liebenswerte Bescheidenheit - und hat doch viel zu bieten. Eine ausgesprochen kreative Stadt mit einer pulsierenden kulturellen Szene. An jedem Abend der Woche wird an Veranstaltungsorten wie Barfly, Clwb Ifor Bach oder der Coal Exchange Livemusik geboten.

Sobald die Seite aufgeschaltet ist, (voraussichtlich in den nächsten Wochen/Monaten), werde ich mich anmelden.

Hier im Doodle kannst Du schon mal Dein Interesse kundtun.

Bis bald!

Reto

[16.9.2019 · Reto]

---------------------------------------------------------------------------

Tischtennisspieler können sich auf bis zu sieben Jahre mehr Leben freuen - weit mehr als Jogger, Fussballer oder Fitnessjunkies

[Okt. 2018 · Reto | Quelle "The New York Times"]

Nun ist es wissenschaftlich belegt: Wer Tischtennis spielt oder einen Racketsport betreibt, kann sein Leben um mehrere Jahre verlängern. Das ist das Fazit einer aktuellen dänischen Studie mit rund 8600 Männern und Frauen. Demnach leben Racketsportler nicht nur deutlich länger als Menschen, die sich kaum bewegen, sie toppen auch die Lebensspanne von Joggern, Schwimmern und Velofahrern. Diese Aktivitäten gelten zwar auch als gesund, werden aber oft allein unternommen. Die Studie wirft daher die Frage auf, ob und wie stark soziale Interaktionen den gesundheitlichen Nutzen von Sport verstärken können.

Dass physische Aktivitäte die Gesundheit stärkt und die Lebenserwartung verlängern kann, darüber bestehen keine Zweifel. Diverse Studien haben immer wieder einen Zusammenhang zwischen regelmässigem Sporttreiben und einem längeren Leben gefunden - und zwar bei Männern und bei Frauen. Doch ob bestimmte Sportarten besser darin sind, das Leben zu verlängern, ist immer noch strittig. So kam 2017 eine Studie mit über 80'000 Männern und Frauen erstmals zum Schluss, dass Racketsportler tendenziell länger leben als Jogger.

Am offensichtlichsten war der Befund, dass Menschen, die nie Sport getrieben hatten, ein höheres Sterberisiko hatten. Überraschender waren aber die gefundenen Zusammenhänge zwischen bestimmten Aktivitäten und der Lebenserwartung.

Welche Sportarten das Leben wie lang verlängern:

Sportart Lebenserwartung
Stubenhocker
Fitness-Club
Gewichtsübungen
Jogging
Schwimmen
Velofahren
Fussball
Tischtennis, Badminton
Tennis
+0 Jahre
+1.5 Jahre
+3.1 Jahre
+3.2 Jahre
+3.4 Jahre
+3.7 Jahre
+4.2 Jahre
+6.2 Jahre
+9.7 Jahre

Warum oder wie bestimmte Sportarten das Leben mehr verlängern als andere, sei aufgrund der Studie unmöglich herauszufinden. Allerdings glauben die Forscher auch, dass die sozialen Aspekte von Tischtennis, Tennis, Badminton oder Teamsportarten ein Hauptgrund sind für die höhere Lebenserwartung. Wer also mit anderen Menschen spielt oder interagiert, profitiert wohl von psychologischen und physiologischen Effekten. Dadurch würde der Effekt des Trainings gesteigert. Fürs Erste können also Sportler, die meist allein joggen oder biken, sich mit anderen zusammentun oder sich einer Gruppe anschliessen. Die Herzfrequenz zu steigern, ist wichtig für die Gesundheit. Aber wie es scheint, ist es auch wichtig, sich beim Sport zusammenzutun".
 

Final Buchser Cup 2016

Der richtige Sport für jedes Alter: Tischtennis ergibt auch Sinn, weil man es nicht allein spielt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------