Rückblick: Trainingslehrgang in Umag (Kroatien)
8. - 14. Juni 2003

Teilnehmer(innen):
Walter Biber, Pierre Tamini, Andi Beloch, Dario Bilan, Niklaus Bunte, Rolf Moser, Edi Schönenberger, Denise Schlumpf, Reto Vacchelli, Ralph Widmer, Hanspeter Schinz, Nico Matuschek
 
Ein x-beliebiger Tag...
 
Wenn früh am Morgen die Sonne aufgeht...
...klingelt der Wecker. Die Nacht war wieder mal etwas kurz. Ach so, ist ja Ferien. Dann nichts wie los! Das morgendliche Tischtennis-Training beginnt schon bald.
Der Blick zum Fenster hinaus ist vielversprechend. Ein schöner Tag...
Frühstücks-Erwachen.
Die kurze Strecke zum Training machen wir locker mit dem Velo.
Direkt dem Meer entlang führt uns der Weg zur Turnhalle.
Die Kollegen sind auch schon auf den Beinen. Wir sind übrigens alles Frischkleber: Der Abdruck vom Kopfkissen klebt noch frisch am Gesicht.
Das 2-stündige Trainingseinheit beginnt. Walter Grabner erklärt, warum wir alle nicht Tischtennis spielen können. 
Aufwärmen mit Armstretching oder Luftgitarre spielen.
Die Turnhalle ist übrigens nicht klimatisiert.
Pause. Flüssigkeit nachtanken.
Dann nochmals trainieren, Stretching, Schluss.
Jetzt aber sofort zum wohlverdienten Apéro.
Ein ausgedehntes Mittagessen, ein Wein, so schön kann das Leben sein.
Tischtennis raus, Swimming-Pool rein.
Abendstimmung.
Zeit um etwas zu flanieren...
oder für eine gediegene Velotour.
Sunset-Strip.
Nächtlicher Poser nach dem Meerbade.
Unser Fischrestaurant.
Bei heissem Wetter ist es wichtig, dass man immer wieder Flüssigkeit nachtankt...
...das erhöht das Wohlbefinden.
Die lauschigen Sommernächte...
sind bestens geeignet für Nachtschwärmer.
Später vielleicht noch ein Besuch im Casino?